Gesprächspsychotherapie Langenfeld

Gesprächspsychotherapie

Empathie - Die Welt durch die Augen der anderen sehen und nicht unsere Welt mit ihren Augen.


- Carl R. Rogers, Begründer der Gesprächspsychotherapie

Therapie mit Empathie

Mit der Grundannahme, dass jeder Mensch die Lösung für die eigenen Probleme in sich trägt, ist bereits ein Teil der Grundhaltung in der Gesprächspsychotherapie erklärt. So braucht ein Mensch dann noch ein Gegenüber, welches mit Empathie und Kongruenz (sich so geben, wie man ist) offen zuhört. Hinzu kommt bei der Gesprächspsychotherapie noch, dass der Therapeut hin und wieder die gesagten Worte zusammenfasst und der Klient so die Möglichkeit hat noch einmal darauf einzugehen oder die eigenen Aussagen zu überprüfen und zu reflektieren. Auf diese Weise ist es möglich die in sich vorhandenen Lösungen zu erörtern und in einem geschützten Raum mit therapeutischer Hilfe auf die eigenen Ressourcen wieder sichtbar zu machen und zu stärken.